TröstauTV-Spot zur Demo am 27.04.2007
Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!
Gästebuch: Hier können Sie mit uns diskutieren - wir freuen uns darauf!
Kein Transit-LKW-Verkehr durchs Fichtelgebirge!

NO TRANSIT!

Aktuelle Aktionen:

 

 

 

Antrag auf ”verkehrslenkende Maßnahmen für den Schwerverkehr auf der B303” der BI-B303 Tröstau; eingereicht beim Landratsamt Wunsiedel:

Ebenso hat auch die Gemeinde Bad Alexandersbad einen entsprechenden Antrag gestellt!

 

Leserbriefe:

 

 

17.07.2007

Der Verkehr ist schon da ... mehr

 

Chronik:

 

 

23.11.2006

300,- Euro Spende von den Freien Wählern für Die BI-Tröstau!

Zum diesem Treffen der BI Tröstau konnte BI Sprecher Gerhard Köstler auch Vertreter der neu gegründeten BI Bischofsgrün im Café B303 in Tröstau willkommen heißen. Diese, aus 35 Aktiven bestehende Gruppe wird von nun an die Arbeit der Tröstauer Bürgerinitiative unterstützen und durch eigene Aktionen ergänzen, teilte deren Sprecher Gunther Zeißler mit. Sowohl Köstler als auch Zeißler betonten wie wichtig die Aktionen der BI seien um auf den ständig zunehmenden LKW Verkehr auf der B303 aufmerksam zu machen. Die Zählstelle Rangen bei Bischofsgrün verzeichnet im Schnitt 1.500 bis 1.600 LKW pro Tag. Im Juni wurden an einem Tag 3.200 LKW verzeichnet, den Spitzenwert bildeten im August 8.200 Fahrzeuge davon 1.900 LKW, dies konnte Gunther Zeißler anhand der offiziellen Messdaten dieser Zählstelle belegen. Es ist 5 vor 12 meinte er. Welches Problem der ständig steigende LKW Verkehr für die Gemeinden an der B303 und im Umland darstellt, und dass dieses auch von der Kommunalpolitik für wichtig erachtet wird, zeigte die Anwesenheit eines Vertreters der Gemeinde Bad Berneck und der Bürgermeister der Gemeinden Bad Alexandersbad, Nagel und Tröstau und nicht zuletzt auch die Spende der Freien Wähler der Gemeinde Tröstau, in Höhe von 300 €, dieses Geld soll die Arbeit der BI unterstützen. 

 

24.10.2005

Informationsveranstaltung mit Oberster Baubehörde München, Herrn Dir. Jung zum Thema: OST-WEST-Verbindung

Infoveranstaltung 24.10.2005

 

 - weitere Berichte in Bearbeitung! -

 

 

 

 

Über uns:

 

Sperrung der B303 am  07.07.2005!

Die Bürgerinitiative wurde im Februar 2001 gegründet, mit den Zielen:

    1. Schnelle und spürbare Entlastung der B 303 alt

    2. Kein weiterer Ausbau der B 303 alt

Das Verkehrsaufkommen, insbesondere der Schwerlastverkehr, ist seit 1989 auf der B 303 alt immens gestiegen. Verschiedene Prognosen sprechen für die Zukunft von einer weiteren Zunahme. Feinstaub und Lärm durch eine Straße, die mitten durch Tröstau führt. Die Belastungsgrenze für die Bürger ist nun erreicht.

Die B 303 alt kann den zukünftigen Verkehr nicht aufnehmen:

  • Engpässe durch Ortschaften
  • viele Höhenunterschiede
  • besondere Probleme für Lkw`s im Winter
  • starke Umweltbelastung durch viele Beschleunigungs- und Bremsvorgänge

Durch zahlreiche Aktionen und verschiedene Briefe an Ministerien im Landtag und Bundestag machen wir auf uns aufmerksam.

 

 

 

(Verantwortlich für den Inhalt der Seiten der BI-Tröstau ist deren Sprecher Herr Gerhard Köstler)